Von der Vision zur modernen Institution

Engagierte Menschen prägen die Geschichte der Sonnegg. Nach längeren Vorabklärungen und einer Motion visionärer Bürger hat der Gemeinderat Langnau am Albis 1967 beschlossen, eine Stiftung für den Bau und Betrieb eines Altersheims zu errichten. Ein grosszügiges Legat und viel Unterstützung aus der Bevölkerung haben das Projekt entscheidend vorwärts gebracht: 1971 konnte mit dem Bau begonnen werden und im Sommer 1973 wurde das Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg eingeweiht.

Mit laufenden Renovationen, Um- und Ausbauten sowie strukturellen Anpassungen hat sich das ursprüngliche «Altersheim» Schritt für Schritt zum heutigen modernen Wohn- und Pflegezentrum entwickelt. Unverändert bleibt das Ziel der Stiftung, nämlich «der Betrieb zeitgemässer Wohn- und Pflegeformen im Alter». – Ein motiviertes und bestens geschultes Team sorgt täglich dafür, dass sich Bewohnerinnen, Bewohner und Angehörige hier wohl fühlen.


Der Stiftungsrat
Als oberstes Organ vertritt er die Stiftung nach aussen und ist für den Heimbetrieb und die Einhaltung des Stiftungszwecks verantwortlich. Der Stiftungsrat ist zuständig für die strategischen Belange.

Präsident
Josef Follpracht, Langnau am Albis

Mitglieder mit Stimmrecht
Reto Grau, Langnau am Albis*
Heidi Jucker, Adliswil
Stefan Pott, Horgen
Lorenz Rey, Langnau am Albis*
Brigitte Stump Wendt, Langnau am Albis

* Gemeinderat Langnau am Albis


Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung
Die Leistungen der Stiftung und die finanzielle Unterstützung des Betriebs der Stiftung durch die Gemeinde sind in einer separaten, von den zuständigen Organen erlassenen Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung geregelt.